Materialprüfamt MPA

TU Kaiserslautern Materialprüfamt

Prüfen für die Sicherheit im Bauwesen

Das Materialprüfamt (MPA) ist eine zentrale Einrichtung der Technischen Universität Kaiserslautern (§ 95 Abs. 1 HochSchG) unter der Verantwortung des Präsidiums.Dem MPA obliegen insbesondere folgende Aufgaben:
1. Amtliche Materialprüfung;
2. Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im Bereich:
    a) der Werkstoff- und Bauteilprüfung,
    b) der Werkstoff- und Bauteilentwicklung und -optimierung,
    c) der Bauteilsicherheit und -auslegung;
3. Kooperation mit der Industrie, speziell im Bereich KMU in den Arbeitsfeldern Technologietransfer wie z. B. Schadensverhütung, moderne Berechnungsmethoden, beanspruchungsgerechte Werkstoffauswahl, werkstoffgerechte Fertigungsmethoden;
4. Konformitätsüberprüfungen mit bestehenden Regelwerken und Richtlinien, Zertifizierung von Produkten;
5. Mitarbeit in Normen- und Sachverständigenausschüssen.

 

Zum Seitenanfang